Über mich :

Mein Name ist Jessica , ich bin 31 Jahre alt und mittlerweile 5 – fach Mama. Meine Kinder hat mir die Firma Jugendamt Stadt xy willkürlich geklaut , es fing alles damit an dass man versuchte meinen verlobten ( Flüchtling aus Afghanistan ) zu ,,zwangspsychiatrisieren“ , nachdem er von einem Afrikaner mit einem Messer am Oberschenkel attakiert wurde.Man drehte den Sachverhalt einfach um behauptete er hat mich mit dem Messer bedroht und dann sich selber angestochen. Auch hong man ihm einen versuchten Suizid an was völlig lächerlich ist , ich mein wer begeht schon Suizid am Oberschenkel ? 😀 Die Diagnosen dazu sind auch sehr witzig , er soll seelisch und geistig Behindert sein , orientierungslos, auch sei er Abhängig von Cannabiode und weis der Geier nicht was noch alles. Als dieser versuch scheiterte weil ich dem Arzt mitteilte , das wenn überhaupt die Rede von einer Behinderung sein könnte , dann wären dass die mangelnden Deutschkenntnisse und ob er schon mal einen seelisch und geistig behinderten Menschen gesehen habe? Es waren die schlimmsten 2 Wochen als er seiner Freiheit beraubt wurde und sediert wurde. Zahlreiche Hämatome sowie Narben sind Bildtechnisch dokumentiert. Doch dies war noch lange nicht alles, angeblich sind anonyme Meldung beim Jugendamt eingegangen , während dem mein verlobter in der Psychiatrie verweilte. Auch dokumentierte DR. Reinertshofer seltsame Dinge wie ich sei Psychisch Krank, fragwürdig ist wie er dazu kommt mich während den Besuchszeiten zu explorieren in meinem nicht wissen und wie zur Hölle so etwas überhaupt zu Stande kommt wenn ich doch gar kein Patient bin…Die Antwort habe ich nun nach sagenhaften 2 Jahren herausgefunden, da ganze zwei Jahre die Akte verwehrt wurde. Die Antwort findet man in den erstellten Gutachten der bekannten und besagten kriminellen GWG Bande in München , die Gutachten nach „Aktenlagen“ aus falsch „Akten vom Jugendamt“ erstellt.Wie man weiter erörtern konnte laut Beschluss 2018 , wurden hier „illegal Daten“ ausgetauscht zwischen BKH und dem Jugendamt Stadt xy. Wie das Dilemma weiterging mit der Psychiatrie ? Es wurde ein Betreuer Namens Jürgen Steppe bestellt durch das AG xy , so schnell kann man Flüchtlinge enteignen und entmachten … Er hatte einen Beschluss das er 6 Monate drin bleiben musste. Wie gesagt Konfrontierte ich diesen Arzt, aufeinmal war die Unterbringung nicht mehr nötig und auch keine Betreuung..Man entließ also diesen schwer psychisch kranken Mann … Ohne Weiterbehandlungsschein . Die Diagnose aber blieb bestehen , ja klar sonst hätte ja der feine Herr OA. Dr. Reinertshofer ja sein Honorar nicht abrechnen können… Mit dieser fälschlichen Story eröffnete die Firma Lügenamt dann ein Verfahren nach § 1666 BGB , das Verfahren wurde aber nicht nacht § 1666 BGB geführt sondern nach § 1909 BGB , wenn die Kindseltern „verhindert“ sind . Auf deutsch , wenn die Kindseltern einen an der Waffel haben xD . Es ist erstaunlich wie der Staat vorgeht wenn er keine Asylanten zwangspsychiatrisieren kann ,dann muss man halt die ganze Familie zwingen ;D …Auch spielt der Aufenthaltsstatus immer wieder eine GROßE Rolle in allen Beschlüssen , so munkelt man , sobald das Sorge-recht entzogen ist , so will man den Kindsvater „endlich“ Abschieben … Dies bestätigte auch die ZAB …Oh Armes Deutschland wie armseelig kannst du sein … Ein Schelm der Böses denkt…Das ach so Flüchtlingsfreundliche Bayern zeigt sich mal von einer ganz anderen Seite .Die Story von den Akteuren ist wirklich Hollywood reif und abendteuerlich,-Ohne Rücksicht auf das Kindeswohl, meine Kinder sind Mittlerweile schwer Traumatisiert und was wirklich absurd ist … Sie sind sexual-auffällig und dass in der Heiligen katholischen staatlichen Obhut. Es ist auch völlig normal in Bayern, dass hier Kinder misshandelt werden , Blaue Augen haben , Blaue Oberarme sowie eine aufgekratze Kopfhaut… Kann ja mal passieren neeeeeeeee. Jedenfalls teilte ich dies der Richterin Sonja Gryczewski mit vom AG xy , anstatt ermittelt wird , wird mir das Recht am eigenen Bild vom Kind entzogen ? Sag mal gehts nocht ? Es ist auch völlig normal , dass Kinder die nachhause möchten, die Bindungsstörungen haben , Wochen lang in der bekannten Kinderpsychiatrie Josefinum in 86154 verweilen und nicht Beschult werden.

Jedoch bedenken diese Kriminellen Gehirne leider nicht , dass die Wahrheit immer raus kommt und auch siegen wird .

weiter berichte ich euch in meinen Fall über Korruption , Machtmißbrauch , Amtsmißbrauch,Menschenhandel , zwangsprostitution von Asylanten, Verfolgung unschuldiger , Staatsgewalt , Verleumdung , Vortäuschung falscher Tatsachen , legaler Kinderhandel, Rechtsbeugung, falsch Begutachtungen, Nötigungen , Erpressungen usw. Auch teile ich euch meine Erfahrungen diesbezüglich mit der Psychiatrie genannt BKH , dem Kinderklauamt Jugendamt Stadt xy Region Nord / West , dem Amtsgericht ( Betreuungs,- und gleichzeitig Familiengericht ) Stadt xy, katholischen Kinderheimen , Verfahrensbeistände, Ergänzungspflegschaften , Kinder – und Jugendpsychiatrie Josefinum xy , sowie über die Bärenkeller Schule , die GWG-Gesellschaft für Begutachtungen in München, OLG München , Jugendamt der Stadt 56564 Neuwied , kath. Marienkrankenhaus 56564 Neuwied mit.

Warum tue ich das ganze ?

ganz einfach , weil meiner Familie und mir unrecht angetan wird . Uns wird kein Gehör geschenkt im gegenteil es werden immer noch mehr Lügen und Intriegen gesponnen. Man ist nicht interessiert den Sachverhalt ordnungsgemäß Aufzuklären.

Meine Kinder werden misshandelt, gefoltert ( psychisch und seelisch ) und der Staat schaut weg . Meine Kinder sind aus wirtschaftlichem Interesse geklaut worden.

Soetwas darf es nicht geben in unserem Land.

Es kann jeden treffen , schaut nicht weg und teilt was das Zeug hält , ich rate jedem Betroffenen Familienmitglied dem es so ergeht wie uns … wehrt euch , lasst euch das nicht gefallen , seid so mutig wie wir und tragt euer Leid und euren Schmerz in die Öffentlichkeit !

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: